Über uns

Wenn Ihr ein Abibuch, eine Abizeitung oder ein Jahrbuch drucken wollt und keine Lust auf Copy Shop Qualität habt, dann stellt sich die Frage: welche Druckerei ist die Richtige?

Auf der Suche nach dem besten Angebot findet Ihr viele bunte Webseiten mit Top-Angeboten, Preisgarantien, bunten Bildern mit glücklichen Schülern etc.!
Natürlich ist der Preis eines der wichtigsten Kriterien! Ob die Entscheidung jedoch richtig war,
merkt Ihr spätestens, wenn Probleme auftauchen. Zum Beispiel, wenn Eure Daten „nicht druckfähig“
sind und der Termin für Verkauf unaufhaltsam näher rückt...

Seit 2004 haben wir über 120.000 Abibücher gedruckt und pünktlich geliefert.

Ihr habt bei uns persönliche Ansprechpartner, die Euch während unserer Öffnungszeiten ständig zur Verfügung stehen. Wir schauen uns Eure Daten schon im Anfangsstadium an, damit Fehler frühzeitig behoben werden, bevor Euer komplettes Buch fertig ist und alles erneut überarbeitet werden muss.

Hier stellen wir Euch unser abibuch.eu-Team vor:

Maciej Lukomski

 

Lieblingsfach: Kundenberatung

Hassfach: Buchhaltung

Traumberuf als Kind: siehe Foto oben

Lieblingsabimotto: „Das Grusel-KABInett!”

bei Abibuch seit: 2003

 

Was sagen die Anderen über mich?

„Ah, da ist mein Kaffee!”
„Hat jemand mein Brötchen gesehen?”
„Neeeeeeeein, meine Milch ist übergekocht”
„Vorsicht, er kommt”
„Kannst du mir mal einen Gefallen tun... ah nee hat sich schon erledigt”

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

Das fragen sich alle :)

 

Anna Heutz

Lieblingsfach: Bildbearbeitung

Hassfach: Leinwände aufziehen

Traumberuf als Kind: Kindergärtnerin/Grundschullehrerin

Lieblingsabimotto: ABIvederci - Die Familie sagt Ciao

bei Abibuch seit: 2010

 

Was sagen die Anderen über mich?

- hat sich mal Photoshop runtergeladen
- Maggi for Life!
- mehr Fleisch!
- Unser Ruhepol und Helfer bei allen Fragen
- Die Süßigkeitendealerin

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

- mit Kunden telefonieren
- Satz nach CI
- gestalten von Drucksachen
- drucken
- allen mit Rat und Tat zur Seite stehen

Anika Flachskampf

Lieblingsfach: Gestaltung/Layout von Printprodukten

Hassfach: Papierfachausrichtung

Traumberuf als Kind: Kunstlehrerin

Lieblingsabimotto: Zirkus Abigalli/DuschkABIne

bei Abibuch seit: 2011

 

Was sagen die Anderen über mich?

- liebt Aufkleber
- „Von wem ist das Papier auf der 550?“
- „Ups… hat keiner gesehen...“ (beim Essen)
- „Feierabend wie das duftet, kräftig, däftig, würzig, gut ..."
- "Ich hab wieder eine Geschäftsidee, auf zur Höhle der Löwen!" (aber nur mit Mandy zusammen ;) )

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

- drucken, drucken, pause, drucken
- gestalten
- Kunden beraten und betreuen
- telefonieren
- Eure Fragen beantworten
- Abibücher lesen

 

Anna Chuter

Lieblingsfach: Drucken (wenn alles schön eingerichtet ist…)

Hassfach: Photoshop

Traumberuf als Kind: Basketballspielerin/ Karriere in Hogwarts

Lieblingsabimotto: Abi Potter – Voll-de-mort

bei Abibuch seit: 2015

 

Was sagen die Anderen über mich?

- beste Schülerpraktikantin ever (Mitlerweile ist sie Azubi bei uns)
- Anna Chuter „Eben“
- Weniger Fleisch! (Anna und Anna ergänzen sich prima)

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

Arbeiten.

Mandy Scheller

 

Lieblingsfach: Werbetechnik

Hassfach: Papierfachausrichtung

Traumberuf als Kind: Friseurin

Lieblingsabimotto: Abi Potter

bei Abibuch seit: 2016

 

Was sagen die Anderen über mich?

- "Anika, darf ich dich mal was fragen?"
-

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

Work, Work, Work, Work, Work... (Zitat: Rihanna)

Patrick Hompesch

Lieblingsfach: 

Hassfach:

Traumberuf als Kind:

Lieblingsabimotto:

bei Abibuch seit:

 

Was sagen die Anderen über mich?

- Der rote Teufel
- Betriebs-Diva
- „Ich hab‘ dir da was geschickt,…“,
- „Ist meine E-mail angekommen?"

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

 

Socke


Lieblingsfach: Papier aus dem Papierkorb klauen

Hassfach: Kehren

Traumberuf als Kind: Hüterin der Schafe

Lieblingsabimotto: Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei

bei Abibuch seit: 2010

Was sagen die Anderen über mich?

- Autsch, mein Fuß!
- Liegt grundsätzlich immer im Weg
- „Ok. Noch ein Stück Leberkäse, dann ist aber schluss.”
- „Der Müllwagen kommt, ich bin dann mal weg."

Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?

- schlafen
- mit Füßen kämpfen
- nach der besten Liegestelle suchen
- Maciej beim Essen beobachten. In der Hoffnung, dass etwas runter fällt.
- Darauf warten, dass jemand nach draußen geht und ich mit kommen darf.